loading
FAVORITEN
WARENKORB
Secrid

Das Portemonnaie 2.0 - Brieftaschen und Kartenetuis von Secrid

Was in Holland und Skandinavien schon buchstäblich weggeht wie warme Semmeln, wird auch bald in Deutschland Kult sein: die einmaligen Etuis von Secrid. Die Zutaten für das Objekt der Begierde sind ein patentierter Mechanismus und herausragendes Design, die sich zu einem funktionalen Produkt am Puls der Zeit verbinden.

Doch zunächst ein kurzer Rückblick: Ein Ehepaar, er Produktdesigner, sie Modedesignerin, wollte nach langer Agenturarbeit eine eigene Marke ins Leben rufen. 1997 gründeten sie das Familienunternehmen Secrid mit Sitz im holländischen Den Haag. 2009 war es so weit und der Cardprotector, ein innovatives Kreditkartenetui aus widerstandsfähigem, eloxiertem Aluminium, kam auf den Markt. Das Herzstück aller Secrid Brieftaschen gewann im gleichen Jahr den Red Dot Design Award. Heute wird die Produktpalette durch Brieftaschen aus glattem Leder, Leder in Vintage-Optik sowie mit Saffiano-Schraffur ergänzt.

Das Besondere an den Produkten: Sie sind durch die Aluminiumhülle auslesesicher, bieten also RFID-Schutz. Der Cardprotector bewahrt zudem die Karten vor dem Zerbrechen, passt in jede Hosentasche und ist mit einem patentierten Mechanismus ausgestattet, der mit nur einer Handbewegung den Zugriff auf die Karten im Inneren gewährt.

Auch die Unternehmensphilosophie überzeugt. Secrid produziert nachhaltig und im eigenen Land. Von der Brieftasche bis zum Kreditkartenetui werden alle Produkte in Holland in sozialen Werkstätten handgefertigt. Secrid setzt auf kurze Wege und Transparenz, das heißt, auch alle Lieferanten, jegliche Bestandteile sowie die Verpackung kommen aus Holland. Die einzige Ausnahme wird bei den Lederbörsen gemacht, denn das hochwertige Leder wird aus Deutschland oder Italien bezogen.
Mit einem Durchschnittsalter seiner Mitarbeiter von 27 Jahren ist Secrid ein junges Unternehmen und in seinem Produkt, dem Cardprotector, dazu noch konkurrenzlos. Um die Echtheit zu wahren, ist jeder Cardprotector mit einer fortlaufenden Seriennummer ausgestattet. Wer sich damit auf der Secrid Website registriert, bekommt ein drittes Jahr Garantie extra auf sein Produkt 'Made in Holland'.

Und wer noch über den Markennamen grübelt: Secrid setzt sich aus zwei Wörtern zusammen. Zum einen steht Secr für Security und Id für Identity. Übersetzt heißt das so viel wie geschützte Identität. Da kontaktloses Bezahlen und der Umgang mit Karten sich immer mehr verbreiten, bietet Secrid das perfekte Accessoire, auch gerne zusätzlich zur normalen Geldbörse. Die Holländer und Skandinavier wissen eben, was gut ist: Wer innovative und dazu noch sichere und ansprechende Produkte sucht, wird bei Secrid fündig.
Alle Preise in Euro inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer. Durchgestrichene Preise entsprechen der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers.