loading
FAVORITEN
WARENKORB
Trekkingrucksack

Der Trekkingrucksack für Damen - Maximaler Stauraum und perfekte Lastenverteilung

Beim Outdoor-Trip oder im Urlaub muss nicht nur der Trekkingrucksack extremen Belastungen standhalten - auch Sie haben einiges zu stemmen. Unsere super robusten, leichten Trekkingrucksäcke für Damen legen sich mit ergonomischen, individuell anpassbaren Tragesystemen ordentlich ins Zeug, um das Gewicht optimal zu verteilen. Nur noch richtig packen, schon sind aktive Frauen unbeschwert auf Tour.

Alle Preisangaben sind in Euro inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die durchgestrichenen Preise entsprechen der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Wie Sie Ihren Trekkingrucksack richtig einstellen und packen

Egal, ob der Berg ruft, der abgelegene Trail auf seine Erkundung wartet oder Sie im Urlaub einfach Wert auf maximale Flexibilität legen - mit einem Trekkingrucksack für Damen haben Sie den perfekten Gefährten an Ihrer Seite. Ist der Rucksack optimal auf Sie eingestellt und obendrein richtig gepackt, lässt sich auch hohes Gewicht problemlos stemmen und ohne Mühsal über weite Strecken transportieren. Genießen Sie die absolute Freiheit auf Reisen: Mit dem passenden Trekkingrucksack haben Sie alles, was Sie benötigen, immer an der Frau, ohne dass Ihnen das Equipment zur Last fällt.

Entscheidend ist zum einen, dass der Rucksack exakt an Ihre Statur angepasst ist - das höhenverstellbare Tragesystem ist daher unverzichtbarer Standard für hochwertige Trekkingrucksäcke renommierter Marken. Justieren Sie es so, dass der Trägeransatz zwischen den Schulterblättern liegt und der gepolsterte Hüftgurt auf dem Hüftknochen aufsitzt. So kann das Gewicht von den Schultern auf den stabileren Beckenbereich übertragen werden. Oben an den ergonomisch geformten Schultergurten und seitlich am Hüftgurt befinden sich die Lastenkontrollriemen, über die der Rucksack und somit das Gewicht auf ebenem Gelände dicht an die Schultern herangezogen werden sollte. Geht es hingegen bergauf, sollten Sie die Riemen etwas lockern, sodass sich der Schwerpunkt weiter Richtung Hüfte verlagert - im nach vorn gebeugten Gang lässt sich das Gleichgewicht so besser halten. Auch beim Packen gilt: Was schwer ist, sollte nah am Körper und möglichst auf Schulterhöhe verstaut werden - packen Sie gewichtiges Equipment also immer in den hinteren, rückennahen Bereich des Hauptfachs. Ringsherum verstauen Sie die leichteren Teile Ihrer Ausrüstung. Was Sie während der Tour nicht benötigen, etwa der Schlafsack, kommt ins Bodenfach. Im Rucksackdeckel ist bestens aufgehoben, was Sie zwischendurch auch mal schnell zur Hand haben möchten. Ist die Last optimal verteilt, steht dem ungetrübten Outdoor-Vergnügen nichts mehr im Wege – dann können auch schmale Schultern richtig was bewegen.